ENTSORGUNG
Abfall
Ansprechpartner
Abfallberatung
Abfallentsorgung
Abfallkalender
Abfall von A-Z
Abfuhrbezirke
Behälterbestellung
Formularservice
Links
Preise
Satzungen
Verschenkbörsen
"Potz. Blitz. Blank!" 2020
AbwasserStraßenreinigung

Begriff suchen:

Abbeizmittel
Begriff für: Schadstoffmobil


Reste von Abbeizmitteln müssen beim Schadstoffmobil abgegeben werden.

Umwelt-Tipp: Abbeizmittel sind stark ätzend. Eine umweltfreundliche Alternative kann das Entfernen von Lacken und Farben mit Hilfe von Heißluft sein.

Abflussreiniger
Begriff für: Schadstoffmobil


Reste von Abflussreinigern müssen beim Schadstoffmobil abgegeben werden.

Umwelt-Tipp: Umweltfreundliche Alternativen sind Saugglocke und Spirale.

Akkumulatoren (Akkus)
Begriff für: Handel; Schadstoffmobil


Akkus sind wiederaufladbare Batterien.

Aufgrund des Batterie-Gesetzes ist der Handel verpflichtet, von ihm vertriebene Batterien nach Gebrauch vom Kunden unentgeltlich zurückzunehmen und den Herstellern zur Verwertung bzw. Beseitigung zu überlassen.

Gleichzeitig besteht die Verpflichtung für den Verbraucher, die Altbatterien an den Handel oder beim Schadstoffmobil zurückzugeben.

Akten (Papier)
Begriff für: Blaue Tonne


Alte Akten (Altpapier) können über die Blaue Tonne der Verwertung zugeführt werden.

Aktenvernichtung wird - gegen Entgelt - durch private Unternehmen durchgeführt.

Aktenordner
Begriff für: Restabfall


Bei leeren Aktenordnern mit Metallbügeln steht der Faserertrag in keinem Verhältnis zur Menge an Störstoffen. Sie werden deshalb nicht über die Papiertonne der Verwertung zugeführt, sondern gehören in die Graue Restabfalltonne.

Altauto
Begriff für: Altauto-Verwerter


Nach dem Altfahrzeug-Gesetz können Autobesitzer ihre schrottreifen Fahrzeuge kostenlos an Hersteller und Importeure zurückgeben.

Wenn Sie als Autobesitzer Ihr Auto stilllegen möchten, ist ein Verwertungsnachweis des Demontagebetriebs bei der Zulassungsbehörde vorzulegen.

Das Auto darf nur einer anerkannten Annahmestelle, einer anerkannten Rücknahmestelle oder einem anerkannten Demontagebetrieb überlassen werden.

Im Internet finden Sie Hinweise zu den Annahmestellen und Verwertungsanlagen in Ihrer Region.

Altglas (Behälterglas)
Begriff für: Glascontainer


Glasflaschen und Glasverpackungen, die Sie nicht gegen Pfand zurückgeben können (z. B. Marmeladen- und Grukengläser, Glasflaschen für Speiseöl, Essig und Saucen), können über die im Stadtgebiet aufgestellten Glascontainer der Verwertung zugeführt werden.

Bitte nutzen Sie die Altglascontainer für Weiß-, Grün- und Braunglas und leisten Sie dadurch einen Beitrag zur Einsparung wertvoller Engergie.

Altkleider
Begriff für: Altkleidersammlung (gut erhalten); Restabfall (nicht mehr brauchbar)


Gut erhaltene Altkleider können in die Altkleidersammlung (Altkleidercontainer, Kleidersammlungen) gegeben werden.
Weitere Informationen zu Abgabemöglichkeiten noch gut erhaltener Kleidung finden Sie hier.

Nicht mehr brauchbare Altkleider werden über die Graue Tonne entsorgt.

Altmedikamente
Begriff für: Apotheken; Schadstoffmobil


Das Rücknahme- und Entsorgungssystem REMEDICA sammelt und verwertet Altmedikamente privater Verbraucher über Apotheken.

Auf der Website der Firma finden Sie Ihre nächstgelegene teilnehmende Apotheke.

Auch beim Schadstoffmobil können Sie Altmedikamente abgeben.

So gelangen sie nicht in falsche Hände.

Altöl
Begriff für: Rückgabe an Verkaufsstelle; Schadstoffmobil


Nach der Altölverordnung ist jeder Händler, der Motorenöl verkauft, verpflichtet, die gleiche Menge an Altöl (gegen Vorlage der Verkaufsquittung) wieder entgegenzunehmen.

Aufgrund der Tatsache, dass Altöle die Umwelt erheblich gefährden können, werden sie dennoch beim Schadstoffmobil kostenlos angenommen.
Jedoch helfen Sie mit, die Kosten für die Abfallentsorgung zu verringern, wenn Sie (entsprechend der gesetzlichen Regelung)  Altöl dort zurückgeben, wo Sie es gekauft haben.

Altpapier
Begriff für: Blaue Tonne


Sauberes Altpapier kann mittels der Blauen Tonne der Verwertung zugeführt werden. 

Alufolie
Begriff für: Gelbe Tonne / Gelber Sack


Verkaufsverpackungen aus den Materialien

  • Metall
  • Kunststoff sowie aus
  • Verbundstoffen (Kombination aus durchsichtigem Kunststoff und Pappe oder Aluminiumfolie)

können mittels der Gelben Tonne / des Gelben Sacks der Verwertung zugeführt werden.

Aluminiumverpackung (Verkaufsverpackung)
Begriff für: Gelbe Tonne/Gelber Sack


Verkaufsverpackungen aus den Materialien

  • Metall
  • Kunststoff sowie aus
  • Verbundstoffen (Kombination aus durchsichtigem Kunststoff und Pappe oder Aluminiumfolie)

können mittels der Gelben Tonne / des Gelben Sacks der Verwertung zugeführt werden.

Anrufbeantworter
Begriff für: Elektrokleingerätesammlungen


Zur Abgabe von Elektrokleingeräten stehen Wesselinger Bürgerinnen und Bürgern (bitte Personalausweis mitnehmen) auf dem Wertstoffhof der Firma Poensgen, Industriestraße 70, Wesseling-Berzdorf, Container zur Verfügung.

Öffnungszeiten:     Montag bis Freitag    7:00 - 18:30 Uhr
                               Samstag                  8:00 - 16:00 Uhr

Elektrokleingeräte werden auch am Schadstoffmobil angenommen

Auch die Firma expert HOFFMANN, Brühler Straße 115, 50389 Wesseling, nimmt Elektro- und Elektronikkleingeräte von Wesselinger Bürgerinnen und Bürgern entgegen.

Die Abgabe der Elektrokleingeräte ist kostenlos.

Bitte entfernen Sie - wenn möglich - Batterien und Akkus. (Diese können Sie an den Handel zurückgeben oder auch beim Schadstoffmobil abgeben.)

Antenne
Begriff für: Elektro- und Elektronikgeräte


Antennen wie z. B. Radio- und TV-Antennen und Antennen für IT und Telekommunikation unterfallen dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz.

Aquarium
Begriff für: Verwertungs- und Entsorgungsfirmen


Aquarien sind von der Sperrgutabfuhr ausgeschlossen (Verletzungsgefahr!) und müssen vom Besitzer eigenverantwortlich entsorgt werden.

Fragen beantwortet Ihnen Ihre Abfallberatung:
Info-Telefon 02236 / 94 42 41.

Asbestzement
Begriff für: "Haus Forst" (Anlieferungsbedingungen beachten); Spezialfirmen


Asbest ist die Bezeichnung für eine Gruppe natürlich vorkommender, feinfaseriger Minerale.

Da Asbest außerordentlich hitzebeständig und weitgehend chemikalienbeständig ist, wurde das Material früher zur Herstellung vielfältiger Produkte eingesetzt.  Vor allem bis Ende der siebziger Jahre sind asbesthaltige Baumaterialien verwendet worden.

Aufgrund der Gesundheitsgefahren, die von Asbestfasern ausgehen (wird als krebserzeugend eingestuft), hat der Gesetzgeber den Einsatz von Asbest immer stärker eingeschränkt. Heute wird Asbest nur noch in einigen Ausnahmefällen eingesetzt.

Asbestzement hat einen vergleichsweise hohen Anteil an mineralischen Bindemitteln. Die Asbestfasern sind relativ fest gebunden.
Bei der Bearbeitung können aber - bei unsachgemäßem Vorgehen - große Fasermengen freigesetzt werden.
 
Weitere Informationen gibt Ihnen die Abfallberatung der Entsorgungsbetriebe Wesseling: 02236/94 42 41.

Asche (kalt)
Begriff für: Graue Restabfalltonne


Erkaltet in die Graue Restabfalltonne.

Autobatterie (Starterbatterie)
Begriff für: Handel; Schadstoffmobil


Starterbatterien sind für die Mülltonne tabu!
Sie enthalten das schädliche Schwermetall Blei.

Wer Starterbatterien verkauft , muss diese (nach dem Batterie-Gesetz) auch unentgeltlich zurücknehmen.

Wer beim Kauf einer neuen Starterbatterie keine alte zurückgibt, muss ein Pfand  (in Höhe von 7,50 Euro) bezahlen, das zurückerstattet wird, wenn man die ausgediente Batterie wieder beim Händler abgibt.

Darüber hinaus werden ausgediente Autobatterien vorsorglich - auch wenn die Kommune nach dem Batterie-Gesetz hierzu nicht verpflichtet ist - beim Schadstoffmobil angenommen. Allerdings erfolgt keine Pfanderstattung!

Autopflegemittel
Begriff für: Schadstoffmobil


Reste von Autopflegemitteln müssen beim Schadstoffmobil abgegeben werden.

Autoreifen
Begriff für: Reifenhandel


Altreifen werden von der Kommune nicht entsorgt.

In der Regel nehmen Reifenhändler und Wertstoffhöfe ausgediente Reifen - gegen Entgelt - entgegen.

Einträge 1 bis 21 von 21

Nach oben

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

VERSORGUNG

TrinkwasserParkhaus RathausVerkehrsmittel